Der Liebe etwas nachhelfen

by Walter on January 25, 2012

„Ich habe einfach kein Glück bei den Frauen. Sicher liegt es an meinem Haarausfall und an meinen Krampfadern. “ Wer denkt das nicht, wenn er mit schnellen und großen Schritten auf die riesige 50 zu geht? Da möchte man am liebsten den Kopf in den Sand stecken und nie wieder etwas mit dem anderen Geschlecht zu tun haben.

Glatze

©flickr.com by malehmann

So schlendert man lieblos und fast leib-los die Straße herunter. Man stürzt sich in Arbeit und Arbeit und noch einmal Arbeit, denn das ist alles was einem als fast 50 jähriger Single bleibt. Diese Chemie, die sich tief im Herzen einnässtet, führt dazu, dass es einem fast unmöglich wird die Frau seines Lebens, wenn sie vor einem steht, zu erkennen. Es vernebelt einem das Sichtfeld so sehr, dass man sich auch keine neuen Varianten der Verführung der Frauen sucht z.B. Pheromone.
Dabei sollte der Mann alle Waffen, die er hat nutzen um seine männlichen Bedürfnisse zu befriedigen. Dies meint natürlich nicht nur den sexuellen Drang, aber vor allem auch das Bedürfnis nach Liebe und Zuneigung. In der Tat Studien unterstützen, dass sich dieses Bedürfnis verstärkt im modernen Mann ab zeichnet. Es ist genau dieses Bedürfnis, welches einen Mann dazu treibt der Frau (d.h. der Frau seines Lebens) auch Aufgaben, die traditional gesehen als Aufgaben der Frau gesehen wurden, übernimmt.
Warum bewegt einen Mann das männliche Bedürfnis nach Liebe sowie Zuneigung „Aufgaben einer Frau“ zu übernehmen? Ähnlich wie die Frau im besten Licht des Mannes stehen möchte, so möchte auch der Mann im besten Licht der Frau stehen. Um genauer zu sein: der Mann wünscht lobende Worte der Frau z.B. „Du hast das Bett gemacht? Herzlichsten Dank!“ oder „Du hast mir das Frühstück ans Bett gebracht? Ach du bist ein Schatz.“ oder „Du hast gebügelt? Du bist einfach der Beste.“ Zu diesen Worten, die im Ohr eines Mannes wie wahrer Duft klingen, kommt der liebende Bick der Frau. Diesen leuchtenden Augen mit ihren saften und schmeichelnden Zügen kann ein Mann einfach nicht weiderstehen. Dieser Blick wird so unwiderstehlich, dass ein Mann nie wieder ohne diesen leben möchte. Dieser Blick regt in einem Mann regelrecht den Lebensdrang an.
Es ist ganz genau aus diesem Grunde, dass ein Mann niemals den Drang nach einer Frau aufgeben sollte. Dieses: Man schert sich nicht über sein Aussehen oder seinen Geruch, sollte einem Mann an keinem Punkt seines Lebens passieren, da es ihm die Lebenslust und die Lust nach Vergnügen nimmt.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: